ZANOTTO – Das Restaurant

Dortustraße 53, 14467 Potsdam

0331-23547406 . 0157-52424304

Di Ruhetag

Der kürzeste Weg nach Italien führt ins ZANOTTO !

*************

Im November 2018 vom Gourmetführer Gault Millau mit 13 Punkten und einer Kochmütze ausgezeichnet.

GM_EMail_Button_Restaurantguide_2019


 

Lokal gemutlich – essen ok – inhaber unertraglich

Die Vorspeisen waren sehr gut. Die nudeln ok aber kein highlight und ob sie wirklich selbst gemacht sind fraglich.
Die weine sind gut auch wenn nicht mal 0,1 eingechenkt wird.
Absolut nervig der inhaber. Beim servieren vergisst er die halfte und man muss laufend fragen. Rennt permanent wie angestichen hin und her und fängt dann mitten im
Laden an seine servietten zu bügeln.
Ein ruhiger netter abend ist anders und preislich völlig überteuert.
Der laden hat zwei besuche verdient, den ersten und letzten.

Gute Küche – aber gewöhnungsbedürftiger Chef

Die angebotenen Speisen sind nicht außergewöhnlich, werden aber durch Chris (Patrone) interessant zelebriert. Man sollte ich alles ernst nehmen und ihn gewähren lassen. Der Wein ist gut (nicht sehr gut). Chris verkauft ihn aber als Weltklasse. Also nettes Ambiente, gutes Essen mit viel Schauspielkunst serviert.
Muss man nicht jede Woche haben, gehört aber zu einer kulinarischen Erfahrung in Potsdam.

Eine große Enttäuschung!

Nachdem wir im Vorjahr in der Villa Schöningen sehr gute Erfahrungen mit Herrn Zanotto und seinen Küchenimprovisationen gemacht hatten , wollten wir diesmal das Restaurant in der Potsdamer Innenstadt besuchen und hatten dort einen Tisch reserviert: nach anfänglich sehr freundlicher Bedienung durch den Chef ließen Service und Interesse nach den Vorspeisen deutlich nach: Stammgäste(2 Personen)draußen wurden hofiert, wo hingegen bei uns ( die einzigen 9 Gäste drinnen) nach der 2. Flasche Wein Schluss war ( wir hätten gern mehr von dem guten Weißwein genossen) ! Die Vorspeisen waren gut, die Hauptspeisen eher mittelmäßig bis schlecht: Das Risotto mit Pfifferlingen war fade und die Pilze so sandig, dass es allen in den Zähnen knirschte! Einen richtigen Esspresso gab es auch nicht- dafür fehlte das Equipment…….nachdem die Rechnung beglichen war( wie in Deutschland Sitte,kein Trinkgeld für den Chef ) waren wir für Herrn Zanotto nur noch Luft und wurden keines Blickes mehr gewürdigt oder gar verabschiedet! Sehr schade!

…erfüllt nicht die Erwartungen …“

Auch wir können die positiven Bewertungen nicht teilen. Ein völlig überteuertes Essen mit wenig Raffinesse. Unter Gnocchi mit mediterraner Soße stelle ich mir durchaus mehr vor, als eine einfache Tomatensoße mit Kapern angereichert, Ebenso fehlten bei Pasta mit Kartoffeln, Speck und Parmesan zum einen deutlich die Kartoffeln und zum anderen ein wirklich leckeres Geschmackserlebnis. Alles eher sehr fade und durchschnittlich und zu guter Letzt eine sehr hohe Rechnung für einfache Pasta und Kartoffeln! Für uns nicht nachvollziehbar,
Dazu ein mal mehr oder auch mal weniger gut gelaunter Chef, der wahlweise seinen Stammgästen für draußen extras Sitzkissen anbietet oder eben Otto-Normal-Verbraucher, an schräg stehenden Tischen neben die Autos platziert, in dem Fall ohne Sitzkissen und ohne Kinderportion für unseren 2 Jährigen, worum wir eigentlich gebeten hatten.
Für uns nicht nachvollziehbar, wie dafür so hohe Preise verlangt werden können…wir kommen sicher nicht wieder, auch wenn uns immer wieder gesagt wurde : „Total gerne – Madame!“…

Weniger anzeigen

Besuchsdatum: Juni 2018

hält nicht, was die positiven Bewertungen versprechen

Die Portionen waren klein, das war nicht so schlimm, denn fade war das Essen auch. Der Wirt schimpfte lautstark mit Personen im hinteren Teil, das war sehr unangenehm.

Besuchsdatum: Februar 2018

Völlig überbewertet

Ich kann die positiven Empfehlungen leider nicht nachvollziehen. Das Essen ist überteuert und geschmacklich nichts besonderes. Fade und wenig bis gar nicht gewürzt. Kult ist dabei nur der hektisch umherlaufende Wirt in einem übervollen Restaurant.

 

Sehr enttäuschend und völlig überteuert

Mit großer Erwartung kam ich in das hübsche Restaurant. Die Bedienung war sehr freundlich, das Essen kam schnell, der Wein war gut. Doch das Wichtigste, nämlich das Essen war sehr enttäuschend. Extrem kleine Portionen, fast nicht gewürzt oder gesalzen, praktisch keine Beilage zum Hauptgericht Lachs, Sauce wie Fisch sehr geschmacklos und langweilig. Wenn ich so etwas in einer Kantine oder einfachen Restaurant bekommen hätte, ok. Aber nicht bei einem Preis von ca. 25 Euro für einen einfachen Lachs aus dem Ofen ohne jegliche Raffinesse oder Würze. Die Vorspeise war zwar ok, jedoch ebenfalls viel zu teuer für die Qualität.
Aber die Stammgäste scheint dies wohl nicht zu stören, man scheint zufrieden zu sein. Ich werde jedenfalls nicht wiederkommen !

 

 

Zweiter Versuch

Das Vitelo tonato war lecker und schmackhaft
Die Erbsencremesuppe ungewöhnlich,
Tagliatelle mit Ragout ,ungewürzt und
eine kleine Portion,die hausgemachten
Linguini mit Paprikaschaum für ein Hauptgang als Portion viel zu klein
ca.150Gramm
Leider wurden wir auch beim zweiten
Besuch enttäuscht,für die kleinen
Portionen sind die Preise viel zu hoch
meiner Meinung waren das halbe Portion
73,50,-€ und ich gehe hungrig nach Hause
Wir kommen erstmal nicht wieder!!!

 

Enttäuschend

Nach der überaus positiven Kritik im Berliner Tagesspiegel wurden unsere Erwartungen doch arg enttäuscht. Die Artischocke war übergart, kaum genießbar, die Pastagerichte waren solider Durchschnitt, gute Weine Fazit: keine Reise von Berlin nach Potsdam wert

 

Vorspeisen lecker, ansonsten schwierig

Nachdem der Erstbesuch kurz nach Eröffnung ein kulinarischer Reinfall war, haben wir kürzlich zu viert einen neuen Versuch gestartet.
3 versch. Vorspeisen (herrlich zarter Büffelmozzarella auf Tomate, leckerer Schinken sowie Artischocke) waren allesamt sehr lecker aber preislich nicht angemessen nach unserem Empfinden.
Als Hauptgericht wählten wir Linguine mit Muscheln. Die Linguine waren zu weich, dafür in Butter ertränkt, als einziges Gewürz konnten wir Salz schmecken, das aber reichlich. Dies Gericht dann für 17,50€ – absolut unverhältnissmäßig.
Der Wein wurde vom Chef entkorkt, danach wanderte ein Schluck durch 5 Gläser, anschließend wurde dieser Schluck im 5.Glas geparkt und wir 4 bekamen jeder unser Glas ohne das jemand den Wein probiert hatte. Der Chef ist relativ laut und versteht es, in seinem kleinen Restaurant einen Trubel wie in einer Großkantine zu verbreiten. Er ist unruhig. Während er unsere Bestellung aufnahm, schaut er zur Eingangtür, sieht jemanden, sagt „Einen Moment“ und rennt zur Tür, unterhält sich, um dann die Bestellung einige Minuten später weiter aufzunehmen.
Für manchen mag das alles irgendeine Art von italienischen Flair haben. Es gibt in Potsdam andere Restaurants wo uns die Bedienung mehr zusagt und das Preis-Leistungsverhältnis in unseren Maßstäben eher passt.

 

 

logo_braun

Zanotto in der Dortustraße: 0331. 235 474 06, 0157. 524 243 04

CHRIS ZANOTTO – RISTORATORE

Dramaturg und Regisseur dieser frischen italo-kulinarischen Inszenierung ist Chris Zanotto. Nach vielen erfolgreichen Jahren als selbstständiger Gastronom in seiner Heimat Vicenza bringt Chris italienisches Lebensgefühl in die Stadt der preußischen Schlösser und Gärten.

Kochen und Backen ist seine Berufung, Perfektion und Kreativität sein Markenzeichen, Gastlichkeit seine Leidenschaft. Sein Ziel: Mit seiner Kunst und seinem italienischen Temperament Herz und Sinne seiner Gäste zu berühren.

zanotto_white
Dortustr. 53 . 14467 Potsdam . 0331.23547406 . 0157.524 24 304 . kontakt@zanottopotsdam.de
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage
unter 0331.23547406 und 0157.524 24 304 oder per mail.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

zanotto_white

Dortustr. 53 . 14467 Potsdam . 0331.23547406 . 0157.524 24 304. kontakt@zanottopotsdam.de